Meine Erlebnisse

Leipziger Buchmesse 2017

Vor ungefähr 2 Wochen war ich das erste Mal auf einer Buchmesse und habe mir damit gleich damit mehrere Ziele auf meiner Bucket-List erfüllt. Es war ein wirklich überwältigendes Erlebnis, das ich gerne mit euch teilen würde. Hier also mein „Messe-Bericht“:

Anfahrt: Am Samstag bin ich, dank meines Weckers, um 4 Uhr aufgewacht. Doch wie das dumme Menschen, wie mir, eben so machen, habe ich einfach ausgeschaltet und  „nur mal kurz die Augen zugemacht.“ Um 10 Minuten vor 5 (um 5 Uhr wollten wir los) hat meine Mutter mich geweckt und es irgendwie geschafft mein verschlafen nörgelndes Wrack von Mensch ins Auto bugsieren. Auf der Fahrt hatte ich glücklicherweise die Möglichkeit weiterzudösen. Die Fahrt hat um die 4 Stunden gedauert (ja, Leipzig ist wirklich weit weg…), wir haben die Fahrt zu unserer Überraschung ohne jegliche Verkehrshinderungen überstanden 🙂 . Um 8.45 Uhr waren wir in Leipzig und konnten die Glaskuppel der Messe sehen. Es war 9.00 Uhr als wir endlich auf dem Messe-Parkplatz standen.

IMG_0596

Meine Eindrücke von der Messe an sich: Auf der Messe waren Menschenmassen. (Ich würde mich nicht wundern wenn das Wort Messe mit dem Wort Masse verwandt wäre 😉 ). Mich persönlich hat dies aber überhaupt nicht gestört, es hat nur manchmal etwas länger gedauert von A nach B zu kommen, da es, besonders in den Gängen, sehr voll war. In der Glashalle, die mich wirklich mit ihrer Bauweise beeindruckt hat, habe ich eheIMG_0670r weniger Zeit verbracht. Stattdessen war ich sehr lange in Halle 2. Also die Halle mit dem Hauptaugenmerk auf die Themen „Jugendbuch“ und „Phantastik“. Große, sowie kleine Verlage hatten dort ihre Stände. Wir haben uns die beiden Messetag wirklich stundenlang dort aufgehalten, es gab so viel zu Entdecken! Glücklicherweise haben wir gleich zu Anfang zwei richtig tolle Tüten gefunden, in die wir alles tun konnten, was man spannendes an gratis-Zeug dort mitnehmen konnte. In den anderen Hallen habe ich im Vergleich viel weniger Zeit verbracht, aber auch dort gab es eine ganze Reihe Stände, die mir sehr gefallen haben.

Essen: Ja, wir haben den großen Fehler gemacht uns für die Messe kein Essen mitzunehmen :/ , deshalb mussten gezwungenermaßen Essen auf dem Messegelände kaufen. Um es kurz zufassen: teuer, ungesund, lecker… 😉

Signierstunden: Laura Newman (This new world, Jonah), Sebastian Fitzek (AchtNacht), Cherith Baldry aka Erin Hunter (2 Bücher von Warrior Cats), Mona Kasten (Trust Again) und Ursula Poznanski. Jeden einzelnen dieser tollen Autoren zu treffen, war für mich eine absolut großartige Erfahrung und die signierten Bücher mit nach Hause zu nehmen, war das viele Anstehen allemal wert!

IMG_1024

 

Fazit: Es war einfach nur bombastisch toll! Die Buchmesse ist mein persönliches Paradies 😉 . Die Autoren zu treffen ist einfach nur toll und alles bringt wirklich Spaß. Allerdings fand ich es wichtig, viel zu tun zu haben, da es sonst recht langweilig werden könnte. Insgesamt war es eine super tolle Erfahrung und ich freue mich schon auf nächstes Jahr ❤ !

Advertisements

15 thoughts on “Leipziger Buchmesse 2017”

  1. Guten Morgen,
    wie schön, dass die Buchmesse dich so begeistern konnte! Meinen Respekt, dass ihr dafür 4 Stunden hin und 4 Stunden zurück an einem Tag fahrt. Das wäre mir dann doch zu viel. Auch ich habe, wie du ja gelesen hast, die Messe wieder total genossen. Das ist wirklich immer ein Highlight im Jahr für mich. Meine Kollegen wissen schon, dass ich genau diese Tage immer Urlaub haben muss.
    Geht es für dich nächstes Jahr wieder hin?
    Hab noch einen sonnigen Tag
    LG
    Yvonne

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Yvonne,
      Danke für den Kommentar😊! Wir waren 2 Tage da, also Samstag und Sonntag deshalb mussten wir am Tag „nur“ 4h fahren… Und war auch garnicht so anstrengend, da ich den Großteil der Fahrten verschlafen habe😅… Für die Frankfurter Buchmesse nehme ich sogar 6h auf mich. Aber ich habe die Lbm so geliebt, dass ich sie mir einfach nicht entgehen lassen kann. Jahreshighlight ist es für mich Absolut auch! Ja ich komme nächstes Jahr definitiv wieder und du bestimmt auch oder🤗? Gehst du auch zur Fbm?
      Danke, den hatte ich🌞, ich hoffe du auch
      Alles Liebe,
      Felia🌸

      Gefällt mir

      1. Hallo Felia,
        nein, zur FBM gehe ich nicht, da die Fahrt von hier für 2 Tage zu weit ist und ich keinen Urlaub in der Zeit bekomme. Um die Zeit der FBM ist bei uns auf der Arbeit wegen einer Aufgabe, die immer im jahr zu der Zeit erledigt werden muss, die Hölle los. Da gibt es leider keinen Urlaub.
        LG
        Yvonne

        Gefällt 1 Person

          1. Ich arbeite bei einer Stadtverwaltung und dort in der Abteilung Schulverwaltung. Ab Ende September bis in den November hinein müssen wir die Schulkkostenbeiträge mit den anderen Gemeinden abrechnen. Das ist immer ein riesen Aufwand und geht halt um viel Geld. Deswegen kein Urlaub in der Zeit.
            LG
            Yvonne

            Gefällt mir

  2. Hi Felia,

    Du glückliche! Ich habe es dieses Jahr leider nicht auf die Messe geschafft, aber ich habe letztes Jahr ganz ähnliche Erfahrungen gemacht wie du. Die ganze Zeit über von Menschen umgeben zu sein, die genau so gerne lesen wie man selbst war fantastisch und die ganzen wundervollen Autoren zu treffen – ich glaube, mein Grinsen ging gar nicht mehr weg. 😀

    LG ❤ Maike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s