Allgemein

Versatile Blogger Award

Ich wurde von der lieben Medea von MÀÀds Books nominiert. Meine erste  Nominierung ĂŒberhaupt, also habe ich mich dumm und dĂ€mlich gefreut und war natĂŒrlich drauf und dran, ihn zu machen 😀 .

Es folgen nun also 7 Dinge, die ihr noch nicht ĂŒber mich wisst. Macht euch also einen Tee und lest entspannt diesen Beitrag 😀


1.) HeißgetrĂ€nke sind meine große Liebe

Wohoooo! War das nicht die beste Überleitung ever XD ?! (Nein. Einfach nein. *unbeeindrucktes Gesicht*)

Egaal. Worauf ich hinaus will, ist, dass ich HeißgetrĂ€nke abgöttisch liebe. Ich meine, ich liebe Hitze, und heiße GetrĂ€nke sind quasi flĂŒssige Hitze, also: Jackpot! Meine Favoriten was das angeht sind Tee und Kaffe. FrĂŒher habe ich meine FlĂŒssigkeit ausschließlich durch Tee ausgenommen, heutzutage schĂŒtte ich mir morgens einen Kaffe rein und trinke ansonsten kaltes Wasser. Dennoch habe ich meine inbrĂŒstige Liebe zu Tee nicht verloren, ich lebe sie nur einfach nicht mehr so stark aus (bin wohl zu faul, den Wasserkocher anzumachen…). Auch geiles Zeug, wie Milch mit Honig, liebe ich, trinke es aber ziemlich selten, da ich es mir fĂŒr den Fall aufhebe, dass ich krank werde.


2.) Ich liebe Horrorfilme

Ich lieeeebe einfach Horrorfilme! Sie sind im letzten Jahr zu meinem absolut Lieblings-Film-Genre geworden (*hust* seit ich auf Netflix das Passwort fĂŒr Filme ab 18 habe *hust* 😉 ) . Ich liebe einfach diesen Nervenkitzel und das Adrenalin. Am liebsten schaue ich sie mir mitten in der Nacht, in der Dunkelheit meines Zimmers an, damit die AtmosphĂ€re besser rĂŒberkommt. Am allerbesten allein. Glaubt mir, ich habe schon mehrere Versuche gestartet solche Filme mit Freunden zu gucken, und meistens haben diese mir die ganze gruselige AtmosphĂ€re kaputt gemacht :-/ !

Am liebsten mag ich Horrorfilme in denen die „bösen“ am Ende gewinnen. Es treibt mich immer zur Weißglut, wenn es bei solchen Filmen Happy-Ends gibt…


3.) Schlechte BĂŒcher kommen aus meinem Regal

BĂŒcher, die ich ĂŒberhaupt nicht mochte, sortiere ich sofort nach dem Lesen in eine große Blaue Kiste in der Abstellkammer. Ins Regal kommen sie nicht mehr. Ich möchte sie einfach nicht mehr sehen, wenn ich mit ihnen schlechte Erinnerungen verbinde. Da kann das Cover noch so toll aussehen, trotzdem verschwinden sie in der „Kiste der Verbannung“. Auch wenn mir das fĂŒr die Autoren leid tut, die sich sicherlich große MĂŒhe beim Schreiben gegeben haben, aber in meinem Regal möchte ich keine „negative Energie“ haben.


4.) Vegetarier

Seit ca. einem Jahr bin ich Vegetarierin. Ich habe mich aus vielschichtigen GrĂŒnden dafĂŒr entschieden auf Fleisch und Fisch aus meiner ErnĂ€hrung zu streichen und bin bis jetzt sehr zufrieden ĂŒber diese Entscheidung. Meiner Verwandtschaft bin ich damit ein Dorn im Auge. Wenn es bei Familientreffen auf dieses GesprĂ€chsthema zu sprechen kommt, sinkt die Stimmung erstmal in den Abgrund…


5.) Schreiben hat meine Sims-Sucht ersetzt

FrĂŒher habe ich die Geschichten in meinem Kopf, durch das Spiel „Sims 3“  ausgedrĂŒckt (ich denke mal, die meisten von euch kennen Sims, also erklĂ€re ich mal nicht was das ist ^^)  Mit meinen „Sims“ konnte ich die Storys visualisieren und sie weiterentwickeln. Jahrelang war ich wirklich ein großer Sims 3-Suchti.

Doch irgendwann wurden mir die Möglichkeiten zu begrenzt. Es gibt schließlich immer nur eine Handvoll GesprĂ€chsthemen und generelle Handlungsoptionen zur VerfĂŒgung. Aus diesem Grund habe ich aufgehört „Sims“ zu spielen und habe die Geschichten, die ich vorher in den Sims-Welten erzĂ€hlt habe, zu Papier gebracht.


6.) WÀlder sind das schönste an der Welt

Ich liebe den Wald und auch ausgiebige WaldspaziergĂ€nge mit meinem Hund. Vor allem Querfeldein zu laufen *Ă€hem… Polizei, du hast das jetzt nicht gehört ^^* finde ich total super. Der Geruch, die GerĂ€usche, die Abgeschiedenheit… einfach alles an WĂ€ldern finde ich wirklich toll *-* !


7.) Tod

Kommen wir nun zu etwas sehr privatem: Ich hatte in meinem Leben schon oft den Tod um mich. Menschen, die mir wirklich viel bedeutet haben, sind vom Tod eingeholt oder gewaltsam aus dem Leben gerissen worden. Auf Details möchte ich nicht eingehen, ich kann nur sagen, dass diese schweren Verluste, definitiv tiefe Einschnitte in mir hinterlassen haben. Ich vermisse die von mir gegangenen Menschen manchmal so sehr, dass ich den ganzen Tag, nichts als traurig sein kann. Zu Lesen und ganz besonders das Schreiben hilft mir, Dinge zu verarbeiten. Dennoch leide ich unter starker Verlustangst…


Wenn ihr mehr ĂŒber mich wissen wollt, klickt hier.

Ich bedankt mich noch einmal ganz herzlich fĂŒr die Nominierung und freue mich nun auch selbst Blogger nominieren zu dĂŒrfen (es tut mir natĂŒrlich leid, wenn diejenigen schon Nominiert wurden, ich habe echt keine Ahnung, wer ihn schon gemacht hat und wer nicht XD !) ❀


Kerstin von Booknerds by Kerstin

Jen von Buchstabenwoerter

Luisa von Luisasbuecherwelt

Tatjana von Der BĂŒcherfuchs

Raven von Ravens Bookish Paradise

Julia von Booklover-Fantastische Welten

Alice und Rosa von secretbookchamber

Advertisements

6 thoughts on “Versatile Blogger Award”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s