Von Leben und Tod

Der Tod sitzt schweigend auf der Schaukel und wartet,

während das Leben schreiend durch die Straßen rennt

und jeden beiseite schubst, der ihm im Weg steht.

Die Menschen verachten den Tod.

Dafür, dass er den am Boden liegenden Menschen in die endgültige Dunkelheit entlässt.

Dabei ist es doch das Leben, das zerstört.

Und nicht der Tod.

Er sammelt am Ende nur die Scherben auf.

Advertisements

7 Gedanken zu “Von Leben und Tod

  1. Aber das Leben rennt auch schreiend über Felder und ans Meer und lässt uns taumelnd und staunend bunt schillernden Libellen, glitzernden Schaumkronen und Wolkengebilden, die wie Saurier aussehen, nachblicken. Es küsst uns und lässt uns atemlos zurück. Das ist diese andere Seite, die der Tod zerstört und wofür wir ihn verachten. 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s