Germany’s best Bookcover – Ich zeichne meine schönsten Buchcover aus!

to-delete.jpeg

Hey ihr lieben,

Heute wird’s hier mal richtig oberflächlich: Es geht nicht um den Inhalt, sondern um das Äußere der Bücher.

Und zwar habe ich es mir nicht nehmen lassen, anlässlich des Beginns der neuen“Germanys next Topmodel“- Staffel heute, hier auch meinen eigenen kleinen „Schönheitswettbewerb“ veranstalten! Nur mit Buchcovern, statt mit Menschen.

Und mit dem Unterschied, dass es verschiedene Kategorien gibt, auf deren Gewinner ihr NICHT 3 Monate warten müsst, sondern die sofort aufgerufen werden! 😀

Lasst uns nicht lange drum herum schwafeln. Putzt nochmal gründlich eure Augen und lasst euch von der Schönheit der Bücher betören:

Kategorie 1: Schlicht aber schön

Die Nominierten sind:

  • „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“ von Dirk Bernemann

gntm3

Ein Buchcover, das durch seine Schlichtheit das menschliche Auge besticht. Wortliebhaber können sich bereits auf dem Cover mit Worten bekannt machen, die den Inhalt des Buches widerspiegeln. Und so ein Menschlein, der aus Worten besteht, ist schon eine feine Sache.

  • „Love & Gelato“ von Jenna Evans Welch

gntb2

Ein sehr süßes und schnörkelloses Cover, das den Titel verbildlichen soll. Das Spiel der pastelligen Farben ist stimmig und strahlt das besondere Feeling aus, das ein Sommerbuch vermitteln sollte.

  • „Die Autobiographie der Zeit“ von Lilly Lindner

gntb1.jpeg

Ein Buchcover, das zwar schlicht ist, sich allerdings aufgrund der Farbvariationen von seinen beiden Konkurrenten hervorhebt (in neutralem Sinne). Die metaphorische Verbildlichung des ebenso metaphorischen Inneren ist gut gelungen, ebenso wie die Abstimmung der Schrift mit dem Motiv.

549

Nachdem unsere Jury lange und scharf darüber nachgedacht hat, welches dieser drei vielversprechenden Kandidaten, die Siegertrophäe überreicht bekommt, sind sie nun zu einem Ergebnis gekommen!

DER GEWINNER DER KATEGORIE SCHLICHT ABER SCHÖN IST:

Gewinner 1

LOVE & GELATO

549

Kategorie 2: Verborgene Schönheit

Die Nominierten sind:

  • „Silber“ von Kerstin Gier

lil

Ganz typisch für Kerstin Giers Jugendbücher: Das unter dem Buchumschlag verborgene Kunstwerk. Die Bedeutung der Tür, einem essentiellen Symbol der Romanreihe, wird dem Leser erst während des Lesens in seiner Ganzheit bewusst.
Sehr schöne Aufwertung des Romans.

  • „Prinzessin Insomnia“ von Walter Moers

ppp

Unter dem Schutzumschlag von „Prinzessin Insomnia und der alptraumhafte Nachtmahr“ versteckt sich eine positiv überraschende Schönheit. Beide Cover haben eine angenehm anzufassende Struktur. Die zwei Protagonisten des Romans werden in einem Portrait mit nächtlichem Hintergrund dargestellt. Prinzessin Insomnias Antlitz ist verborgen unter dem des Nachtmahrs, was  sinnbildlich für den Kern der Geschichte steht.

  • „Grischa – Goldene Flammen“ von Leigh Bardugo

grischa

Auch unter dem Umschlag des Romans „Grischa – Goldene Flammen“ liegt eine verborgene Schönheit. Ein Wasserfarben-Gemälde, das in Grautönen für ein ästhetisch hochwertiges Gesamtbild sorgt. Es wird eine düstere und mysteriöse Wirkung erzeugt, was der Atmosphäre des Romans gerecht wird und diese verbildlicht.

549

Hier hat die kritische Jury lange hin und her überlegen müssen. Am Ende hat allerdings das Buchcover gewonnen, welches unter seinem Umschlag die eindrucksvollste Ausstrahlung hatte.

DER GEWINNER DER KATEGORIE VERBORGENE SCHÖNHEIT IST:

gjgjgjgjgjGRISCHA – GOLDENE FLAMMEN

549

Kategorie 3: Am interessantesten zu betrachten

Die Nominierten sind:

  • „Wolkenschloss“ von Kerstin Gier

wolkenschloss

Die detailreiche Darstellung der handelnden Hotelgäste, wird bei erkundungsfreudigen Betrachtern auf großes gefallen stoßen. Das Cover erzählt bereits unabhängig vom Roman viele eine kleine Geschichten und fasziniert mit seinem Äußeren.

  • „Das Mädchen mit dem Haifischherz

mädchen

Dieses Cover veranschaulicht in vielschichtiger Hinsicht viele im Roman auftretende Motive. Die künstlerischen Gestaltungsmittel, wie die Blumen, die sich um das Abbild der Protagonistin weben, sorgen für ein stimmiges Gesamtkunstwerk, dessen Betrachtung Spaß bereitet.

  • Tintenblut“ von Cornelia Funke

tinten

Buchstaben haben eine unglaubliche symbolische Tragweite, für alle passionierten Leser da draußen. Buchstaben bedeuten für Leser andere Welten. Abenteuer. Und jeder Buchstabe auf diesem Cover erzählt den Bruchstück einer im Roman stattfindenden Handlung.

 549

Der Gewinner war nicht schwer zu ermitteln. Es war selbstverständlich, welches Cover am perfektesten für diese Kategorie geeignet ist.

DER GEWINNER DER KATEGORIE AM INTERESSANTESTEN ZU BETRACHTEN IST:

kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk

WOLKENSCHLOSS

 

549

Kategorie 4: Innere Schönheit

Die Nominierten sind:

  • „Vergessene Kinder“ von Luna Darko

ld

Die Innengestaltung des Buches „Vergessene Kinder“ ist an Originalität kaum zu übertreffen: Ein bunt zusammengewürfeltes Zusammenspiel aus Stickern, Fotos und Zeichnungen. Verschiedene Schriftarten, je nach Perspektive, und vieles mehr sorgen mal für ein ganz anderes Leseerlebnis.

  • „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ von J.K. Rowling, illustriert von Jim Kay

kkkk

Die Innengestaltung des von Jim Kays illustrierten „Harry Potter und der gefangene von Askaban“ ist ein staunenswertes Erlebnis für das Auge des Lesers – die gesamte Aufmachung ist wunderschön und voller Details, die die Atmosphäre Hogwarts perfekt darstellen.

  • „Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ von Armand Baltazar

tl

„Timeless“ ist ein Roman mit einer überaus faszinierender Innengestaltung. Die Kunstwerke, die das Innere schmücken, wurden vom Autor selbst gemalt und geben dem Werk den Status eines Meisterwerks im hauseigenen Bücherregal. Hier wird lesen beinahe zum faszinierenden Kino-Erlebnis.

549

Die Jury hat jedes der Büchern fasziniert studiert und ausführlich betrachtet. Schließlich konnte aber nur eines als Sieger der Kategorie herausgehen…

DER GEWINNER DER KATEGORIE INNERE SCHÖNHEIT IST:

gewinner 2Harry Potter und der Gefangene von Askaban

549

Kategorie 5: Ästhetik

Die Nominierten sind:

  • „Cavaliersreise“ von Mackenzie Lee

a.JPEG

Ein Künstler mit einem Feingefühl für Ästhetik muss dieses Buchcover gestaltet haben. Die Sillhouette des Charakters aus „Cavaliersreise“, sowie der detaillbeschmückte, der Epoche gerechte, Anzug sorgen für ein stimmiges Gesamtbild, das zu einem Schmaus für das Auge des Betrachters wird.

  • „Magisterium“ von Holly Black und Cassandra Clare

c.JPEG

Ein sehr ausgeklügeltes Cover von beinahe maßloserer Ästhetik, ist das zu dem Roman „Magisterium“. Das Cover, welches man zu beiden Seiten betrachten kann, beweist nicht nur absolute Originalität sondern auch das Kunstgefühl des Gestalters.

  • „Scythe“ von Neil Shusterman

b.JPEG

Ein sehr düsteres Cover, welches durch die Farbgestaltung ein individuelles und einzigartiges Farbmuster bekommen hat, das dem künsterlischen Auge schmeichelt. Der Farbkontrast ist stimmig und künsterlisch gestaltete Sense stellt einen scharfen Kontrast zu der unscheinbaren Gestalt an.

549

Die Cover aus dieser Kategorie trafen bei der Jury auf das allergrößte gefallen und jedes einzelne hat die Nominierung sehr verdient. Gewonnen hat schließlich ein richtiges Herzbuch.

DER GEWINNER DER KATEGORIE ÄSTHETIK IST:

caviersliee.pngCAVALIERSREISE

549

Welche Bücher hättet ihr nominiert und gewinnen lassen?
Habt ihr ein Lieblingsbuchcover in eurem Regal?


Alles Liebe, und einen schönen Tag noch
Felia ❤

Advertisements

6 Kommentare zu „Germany’s best Bookcover – Ich zeichne meine schönsten Buchcover aus!

  1. Hallo,
    oh eine sehr tolle und witzige Idee. Vielleicht nehme ich diese Idee mal auf und mache meinen eigene kleinen Schönheitswettbewerb mit den Büchern aus meinem Regal. 😀
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Gefällt mir

  2. Hallo Felia,

    was für ein toller Post! 🙂

    Ich hätte bis auf die letzte Kategorie genauso gewählt wie Du! Bei Ästhetik gefällt mir das Magisterium Cover nur ein klein wenig besser.

    Mein absolutes Highlight ist Wolkenschloss!

    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    Gefällt mir

  3. Ein wirklich spannender und interessanter Blogbeitrag, Danke dafür!
    Ich stimme dir in vielem zu. Ich liebe es, wenn ein Cover wirklich was hergibt, wenn ich darin eintauchen kann und mich direkt in die Welt entführt sehe. Daher hat es mich überrascht, dass mir das Cover zu die Autobiographie der Zeit (toller Titel auch noch) auf Anhieb so gefallen hat, denn es ist ja doch eher minimalistisch.
    Silber und Wolkenschloss finde ich auch gute Cover, einfach, weil es da so viel zu entdecken gibt.
    Was ich sonst noch so für schöne Cover bei mir stehen habe, könnte ich jetzt gar nicht so direkt sagen, zu viele 😀

    Gefällt mir

  4. Hey Felia,
    Ein echt schöner Beitrag! Bei den meisten hätte ich wie du entschieden, nur in der Kategorie Verborgene Schönheit wäre für mich Silber der Sieger. Obwohl Grischa auch sehr hübsch ist!
    Ich bin mir gar nicht sicher, welches Buch in meinem Regal das schönste Cover besitzt. Eventuell Diabolic oder auch das Filmcover von die Insel der besonderen Kinder. Doch es gibt sooo viele schöne Bücher. 🙂
    Liebe Grüße
    Vanessa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s